Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, die Ihnen den Weg zur Einwanderung ebnet

Diese Seite gibt Ihnen - Schritt für Schritt - einen Überblick, was in welcher Reihenfolge passiert und was bei der Beantragung zu tun ist.

  1. Brauchen Sie für die Einreise nach Deutschland ein Visum zu Wohnzwecken oder können Sie den Antrag von zu Hause aus stellen? Das heißt, genießen Sie das Privileg der visumsfreien Einreise und können Sie den Antrag auch nach der Einreise stellen? Klicken Sie hier für die Antwort!
  2. Aus welchen Gründen wollen Sie nach Deutschland einreisen?
  3. Sammeln Sie relevante Dokumente für Ihren Antrag und halten Sie eine Kopie bereit - insbesondere Zeugnisse!
  4. Vereinbaren Sie entweder einen Termin beim nächsten deutschen Konsulat (Visastelle) oder reisen Sie mit der 90-tägigen Befreiung vom Visum nach Deutschland ein. Achten Sie bei der Terminvereinbarung im Konsulat darauf, dass Sie angeben, dass Sie ein nationales Visum zu Aufenthaltszwecken wünschen / benötigen, sonst gehen Sie möglicherweise vergeblich.
  5. Beziehen Sie nach der Einreise nach Deutschland Ihre Wohnung / Ihr Haus oder nehmen Sie zumindest einen befristeten Mietvertrag auf,
  6. Melden Sie sich bei den Grundversorgern wie Strom, Gas, Telefon, Internet, etc.
  7. Melden Sie Ihre Adresse bei der Meldestelle Ihrer Stadt an,
  8. #Jetzt können Sie ein privates Bankkonto eröffnen,
  9. Machen Sie einen Termin bei der Ausländerbehörde (Ausländerbehörde) Ihrer Gemeinde. Je nach Begründung Ihres Antrags bekommen Sie die Genehmigung vor Ort oder Sie erhalten eine Fiktionsbescheinigung, wenn die Frist für die Befreiung von der Visumpflicht oder das Einreisevisum abläuft.

So funktioniert das Ganze in etwa. Klingt einfach? Wir geben zu: Der so abstrakt beschriebene Prozess ist wirklich einfach. Die Probleme liegen darin, wie überzeugend Sie zeigen, dass Sie die Voraussetzungen erfüllen. Sachbearbeiter in der Behörde neigen dazu, mehr zu verweigern als zu gewähren.

Gut zu wissen über die Registrierung Ihrer Adresse ...

Wussten Sie, dass Sie, wenn Sie zum ersten Mal in Deutschland ankommen, vorübergehend eine Wohnung mieten und deren Adresse für Ihre erste Adressregistrierung nutzen können? Sobald Sie sich vollständig eingelebt haben, können Sie sich auf die Suche nach Ihrer Traumwohnung machen und die Adresse später ummelden. Die Behörden verlangen von allen Antragstellern die Anmeldung Ihrer Anschrift, aber das bedeutet nicht, dass Sie dort für immer bleiben müssen. Deutschland ist ein freies Land. Sie können sich bei z.B. folgenden Anbietern umsehen:

 

Tagged under: Einwanderung, Visa,