Gründung einer Individual UG

Die UK Ltd bot mit nur einem Pfund Stammkapital eine günstige Möglichkeit die Haftung für die eigene unternehmerische Tätigkeit an. Allerdings waren die rechtlichen Probleme umso größer, wenn es Probleme mit der Gesellschaft gab. Um der englischen Limited den Rang abgelaufen, hat der deutsche Gesetzgeber die Unternehmergesellschaft eingeführt. Diese Gesellschaftsform ist zu Recht bei Start-Ups sehr beliebt, weil man einerseits schon mit geringem Kapitaleinsatz die eigene Geschäftsidee umsetzen kann und dem Investor gleichzeitig schon das Investmentobjekt präsentiert. Bestimmt haben Sie gehört von einer Mini-GmbH gehört. Genau das beschreibt das Prinzip der UG.

Unterschied Standard und Individual UG

Was ist der Unterschied zwischen einer Standard und Individual UG? Die Voraussetzungen sind eigentlich identisch aber mit ein paar bedeutsame Unterschiede. Ihre Gesellschaft hat

  • mehr als ein Geschäftsführer,
  • mehr als drei Gesellschafter,
  • das Stammkapital beträgt mehr als € 300
  • und / oder
  • vom gesetzlichen Wortlaut abweichende Satzungsbestimmungen.

Schon eine solche Abweichung disqualifiziert die Gründung einer Standard UG. Der Gesetzgeber will eine wettbewerbsfähige Alternative zur britischen Limited ermöglichen, die auch bezahlbar sein soll, während Startups nach ihrem Investor suchen. Aus diesem Grunde reduzierte der Gesetzgeber die Gründungskosten für eine Standard UG.

Unterschied der UG zur GmbH

Was ist der Unterschied zu einer GmbH? Die UG funktioniert genauso wie eine GmbH, außer dass,

  • das Stammkapital € 1 beträgt,
  • 25% des Gewinns aus einem Jahr nicht an die Gesellschafter ausgeschüttet werden darf.

Voraussetzungen

Die Voraussetzungen für die Standard UG sind minimal, wobei der Gesetzgeber hat aber ein paar Besonderheiten eingeführt hat. Die Standard UG (Gründung nach Musterprotokoll) darf nur

  1. mindestens ein Gesellschafter muss, maximal aber 3 Gesellschafter,
  2. mindestens ein Geschäftsführer muss, maximal aber 1 Geschäftsführer,
  3. keine andere als die Bestimmungen als im Musterprotokoll

haben. Abweichungen hiervon sind zwar nicht verboten, aber sie disqualifizieren für die positiven Konsequenz hieraus. Die positive Konsequenz aus dieser vereinfachten Gründung ist, dass die Kosten für Notar und Handelsregister von Gesetzes wegen reduziert worden sind. Wenn Ihre Gründung nicht für die vereinfachte Version geeignet ist, dann werden brauchen Sie eine Individualgründung.

Der Gründungsverlauf

Eine Standard UG ist nicht sehr aufwendig zu gründen. Wenn Sie uns beauftragen, dann kümmern wir uns um Sie.

  1. Das Gesetz gibt die Satzung konkret vor – bis auf Ihre persönliche Daten.
  2. Die Firma, also den Namen, Ihrer Gesellschaft muss zulässig sein. Hierzu sind umfangreiche Recherchen notwendig.
  3. Sie müssen einen ordentlichen Gesellschaftszweck zu bestimmen. Sie müssen zwar nicht haarklein alles ganz genau angeben, aber eine konkrete Vorstellung vermitteln, was die Gesellschaft soll.
  4. Den Sitz Ihrer Gesellschaft muss bestimmt werden.
  5. Die Geschäftsanschrift Ihrer Gesellschaft müssen Sie auch bestimmen.
  6. Mit all diesen Informationen besuchen Sie den Notar. Dort unterschreiben Sie die Gründungsdokumente, damit im Anschluss der Notar die Gesellschaft beim Handelsregister anmelden kann.
  7. Nach ungefähr zwei Wochen wird die Gesellschaft ins Register eingetragen.
  8. Jetzt haben Sie Ihre Gesellschaft, wenn Sie den Handelsregisterauszug in den Händen halten.

Vorteil mit meinem Ansatz ist, dass Sie für diese Gründung nicht dem Notar nachweisen müssen, dass Sie ein paar Euro auf ein Bankkonto einzahlen, damit Sie nachweisen, der Gesellschaft ist das Stammkapital bezahlt worden. Manche Notare verhalten sich wie Bedenkenträger, nur weil eine UG nur mit einem einzigen Euro Stammkapital gegründet wird. Sie wollen ernsthaft annehmen, dass der Gesellschaft schon sofort Konkurs droht, obwohl noch keine Geschäftstätigkeit entfaltet worden ist. Wenn der Gesetzgeber anbietet, dass eine UG mit € 1,00 Stammkapital gegründet werden kann, dann sollte nach meiner Meinung das auch ermöglicht werden.

Dauer der Gründung

Wie lange die Gründung dauert? Das ist eine wichtige Frage! Die Phasen dauern nicht so lange:

Dauer Ereignis
1 Woche Abstimmung der Gründungsdetails
1 Woche Termin mit dem Notar
1 Woche Eröffnung des Bankkontos
2 - 3 Wochen Eintragung ins Handelsregister
4 - 6 Wochen Anmeldung beim Finanzamt
2 - 3 Wochen Erteilung einer USt-ID

Nachdem wir die Gründungsdetails abgestimmt haben, können wir auch gleich die Anmeldung beim Finanzamt vorbereiten.

Berechtigung als Ausländer Inhaber einer Gesellschaft zu sein

Sie sind kein Deutscher und wollen eine deutsche Gesellschaft gründen? Das ist kein Problem! Jede Person, unabhängig der Staatsangehörigkeit darf Geschäftsführer oder auch Gesellschafter sein – egal wo Sie wohnen. Wenn Sie aber in Deutschland als Ausländer leben und als Geschäftsführer hier arbeiten wollen, bedürfen Sie einer entsprechenden Aufenthaltserlaubnis. Auch hierbei kann ich helfen. Für weitere Informationen einfach diesen Satz klicken.

Gesellschaft sofort?

Wenn Sie in Eile sind, dann könnten Sie sich für eine Vorratsgesellschaft von unserem Partner interessieren. Wann ist eine Vorratsgesellschaft besonders sinnvoll? Wenn Sie sofort Geschäfte im Inland und Drittland tätigen wollen, denn die auf Vorrat gegründete Gesellschaft ist nicht bloß eingetragen, sondern sie hat schon eine Steuernummer, womit Sie Rechnungen legen können. Bei einer Neugründung dauert es ca. 2 Monate bis eine Steuernummer haben. Bei einer Vorratsgesellschaft können Sie sofort nach dem Notartermin über den Verkauf geschäftlich tätig werden. Wir können einen Notartermin innerhalb zwei Wochen bekommen.

 

Beam my Presence to Germany UG (limited liability) ist unser Partner für virtuelle Büros für Ihr Unternehmen.

 

Klicken Sie hier, um Ihrer Gesellschaft zu gründen.

N.B. die deutsche Version ist noch im beta Stadium; sie können aber sicherlich mit der englischen Variante des online Bestellformulars anfangen.

 

Ablauf Gründung einer UG